Aktuelles

SOLAR-Straßenbeleuchtung

Unsere neue Fuhrparkflotte

VERMITTLUNG eines gebrauchten STROMSPEICHERS 5 kWh

Im Namen unseres Kunden VERMITTELN wir einen gebrauchten NEOSTORE Flex, Batteriespeicher 5 kWh

Alter: 3 Jahre

Preis: 4.000,--€ exkl. Montage (Auf Anfrage können wir gerne einen Sonderpreis für die Montage anbieten)

(Abrechnung erfolgt direkt mit dem Kunden. Die Firma Mayerhofer GmbH übernimmt keine Gewährleistung.)

Die Anlage wurde Fachgerecht abgeschlossen und war 100%ig funktionstüchtig. Der Kunde bekam einen größeren Speicher.

Details entnehmen Sie bitte aus dem Anhang -->

 

NEOSTORE SPEICHER
Infomaterial Speicher.pdf
PDF-Dokument [3.4 MB]

 

NÖ Handwerkerbonus 2018

 

 

 

Mit dem neuen NÖ Handwerkerbonus können sich Ihre Kunden für Renovierungsarbeiten eine Förderung von bis zu 600 Euro abholen.

Was wird gefördert?

Den NÖ Handwerkerbonus können Ihre Kunden für Sanierungs-, Erhaltungs-, oder Modernisierungsmaßnahmen in Anspruch nehmen, wie zum Beispiel:

  • Erneuerung von Wandanstrich und Tapeten, Austausch von Bodenbelägen
  • Schleifarbeiten an Böden samt Neubeschichtung
  • Erneuerung und Dämmung von Dächern, Fassaden, oberster oder unterster Geschoßdecke
  • Austausch von Fenstern und Türen, Austausch von Innen-türen samt Türstöcken
  • die Sanierung von Sanitäranlagen, Erneuerung der gesamten Wasserinstallation
  • Erneuerung von Stiegen samt Geländer
  • Erneuerung einer Einbauküche
  • Diverse Elektroinstallationen
  • Wartung von Heizungsanlagen
  • Schädlingsbekämpfung
  • Verlegung von Boden- und Wandfliesen

Was wird nicht gefördert?

  • Neu-, Auf- oder Zubauten sowie Arbeiten im Außenbereich
  • der Einbau und Austausch von Heizanlagen für fossile Brennstoffe
  • das Erstellen von Energieausweisen
  • Ablesedienste für Verbrauchszähler (Gas, Strom, Wasser, Fernwärme)
  • Möbelrestaurierungen

Wie hoch ist die Fördersumme?

Insgesamt stehen für den neuen NÖ Handwerkerbonus 3,5 Millionen Euro zur Verfügung, finanziert von Land und Wirtschaftskammer Niederösterreich. Gefördert werden 20 Prozent der Kosten für Arbeitsleistungen und Anfahrtszeiten, nicht aber Materialkosten. Die Förderhöhe von 20 Prozent gilt bis zu einer Gesamtsumme von 3.000 Euro. Im Minimum muss die Rechnung 200 Euro betragen. Je nach Rechnungshöhe liegt die Förderung also zwischen mindestens 40 und maximal 600 Euro.

Hauptwohnsitz in NÖ

Die Wohnung, das Eigenheim oder das Reihenhaus, für das Ihre Kunden die Förderung beantragen, muss in Niederösterreich sein und vom Kunden als Eigentümer oder Nutzungsberechtigter im Hauptwohnsitz bewohnt werden. Pro Objekt kann nur einen Antrag gestellt werden. Das Unternehmen muss ebenfalls den Hauptbetrieb in NÖ haben.

Förderung erst nach Vollendung

Die Arbeiten müssen nach dem 1. Jänner 2018 begonnen worden sein. Der Förderantrag kann erst nach Vollendung der Leistung gestellt werden. Die Förderung ist nicht mit anderen einmaligen nicht rückzahlbaren Zuschüssen der NÖ Wohnbauförderung kombinierbar.

 

Checkliste für die Einreichung

  • Die Antragstellung erfolgt prinzipiell online auf www.noe.gv.at/handwerkerbonus 
  • Zum Einreichen benötigen Ihre Kunden die Rechnung (auf den Kunden ausgestellt) und den Zahlungsnachweis.
  • Die Rechnung muss die Kosten der Arbeits- und Fahrzeiten, den Leistungszeitraum und die Adresse des Förderobjektes, an dem die Arbeiten durchgeführt worden sind, ausweisen.
  • Außerdem müssen Ihre Kunden die „Beilage zum Handwerkerbonus“ (auf www.noe.gv.at/handwerkerbonus) von der Wohnsitzgemeinde bestätigen lassen.
  • Rechnung, Zahlungsbestätigung und „Beilage zum Handwerkerbonus“ werden auf www.noe.gv.at/handwerkerbonus hochgeladen. 
  • Sie können Ihren Kunden auch anbieten, die drei Dokumente einzuscannen und das Hochladen für sie zu übernehmen. Die Bestätigung der Gemeinde muss aber trotzdem vom Kunden eingeholt werden.
  • Wenn Ihre Kunden keinen Online-Zugang haben, können sie den Handwerkerbonus auch beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Wohnungsförderung, Landhausplatz 1/Haus 7A, 3109 St. Pölten, Tel. 02742/22133 beantragen. Weiters können sie an den Kompetenzzentren der Bezirkshauptmannschaften in Amstetten, Bruck/Leitha, Gänserndorf (Mo, Mi, Do), Gmünd, Horn, Korneuburg, Mistelbach (Di, Fr), Mödling, Wr. Neustadt und Zwettl ihren Antrag stellen.
  • Bei Erfüllung der Förderungsvoraussetzungen erhält die antragstellende Person zunächst eine vorläufige Mitteilung mit der Angabe des zu bewilligenden Betrages. Nach Bewilligung durch die NÖ Landesregierung wird die Zusicherung schriftlich übermittelt und die Auszahlung des Zuschusses auf das bekannt gegebene Konto veranlasst.

Häufige Fragen

  • Sind auch Handwerksleistungen eines Unternehmens mit Hauptbetrieb in Wien förderfähig, wenn das Unternehmen zumindest eine Niederlassung in NÖ hat?
    Nein, es ist auf jeden Fall ein Hauptbetrieb in NÖ nötig.
  • Ist es auch für Kunden, die einen Zweitwohnsitz in NÖ
    haben, möglich, den Bonus zu beantragen?

    Nein, Voraussetzung ist ein Hauptwohnsitz in Niederösterreich.
  • Ist der Bonus auch für Handwerksleistungen möglich, die bereits 2017 begonnen wurden?
    Nein, ausschließlich für Handwerksleistungen ab dem 1.1.2018.
  • Ist der Handwerkerbonus auch für Reinigungsarbeiten eines Denkmal-, Fassaden-, und Gebäudereinigers nach Abschluss der Sanierungstätigkeit möglich?
    Ja, ist möglich!

 

Quelle: www.news.wko.at

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© elektro mayerhofer ges.m.b.h.